Weiter Schreiben -
Der Newsletter

So vielstimmig ist die Gegenwartsliteratur.
Abonnieren Sie unseren Weiter Schreiben-Newsletter, und wir schicken Ihnen
die neuesten Texte unserer Autor*innen.

Newsletter abonnieren
Nein danke
Logo Weiter Schreiben
menu
cerca
Fr | De
Logo Weiter Schreiben
menu
Veranstaltungen > 02. April 2022
02. April 2022, 19:00 Uhr

Lubna Abou Kheir, Hussein Mohammadi, Jafar Sael, Shukri Al Rayyan, Ivna Žic, Julia Weber, Ruth Schweikert, Jurczok 1001 | Kaserne Basel

Lubna Abou Kheir, Hussein Mohammadi, Jafar Sael, Shukri Al Rayyan, Ivna Žic, Julia Weber, Ruth Schweikert, Jurczok 1001 | Kaserne Basel
Jafar Sael bei einer Lesung im September 2021, Literaturhaus Zürich © Xenia Zessi

Das Projekt Weiter Schreiben Schweiz verbindet Exil- und in der Schweiz etablierte Autor*innen in Tandems. Die Exil-Autor*innen veröffentlichen literarische Texte in der Originalsprache und auf Deutsch auf weiterschreiben-schweiz.jetzt und präsentieren ihr Werk auf Lesungen im ganzen Land. Das Projekt startete im Mai 2021 in der deutschsprachigen Schweiz, 2022 und 2023 folgen dann die französisch- und die italienischsprachige Schweiz. Auf einen ganztägigen Workshop zur Einführung in den Schweizer Literaturbetrieb in der Kaserne Basel folgt dieser öffentliche Abend mit Lesungen und Gespräch. Fünf Tandems werden die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit präsentieren.

Mit Lubna Abou Kheir, Shukri Al Rayyan, Jafar Sael, Hussein Mohammadi, Julia Weber, Ivna Žic, Ruth Schweikert und Jurczok 1001

Moderation Ana Sobral (Projektleitung) und Annika Reich (Künstlerische Leitung)

Mehr zur Veranstaltung findet sich hier.

Tickets CHF 10.60 
Sprachen in den Originalsprachen der Texte mit dt. Übersetzung
Dauer ca. 80 Minuten

Weiter Schreiben Schweiz wird gefördert von Pro Helvetia, der Fondation Jan Michalski, der Ernst Göhner Stiftung, der Oertli-Stiftung, der Landis & Gyr Stiftung, der Stadt Zürich und dem Kanton Thurgau. Die Solothurner Literaturtage, die Literaturhäuser in Basel, Thurgau und Zürich, das Übersetzerhaus Looren, Ad*S, artlink und Alit – Verein Literaturstiftung sind Kooperationspartner.

In Kooperation mit dem Literaturhaus Basel.

Kaserne Basel

Klybeckstrasse 1b 4057 Basel, Schweiz

Autor*innen

Shukri Al Rayyan
© Talal Doukmak

Shukri Al Rayyan

Shukri Al-Rayyan ist in Damaskus geboren und lebt jetzt in Burgdorf (Schweiz). Er hat Maschinenbau studiert und ist Drehbuchautor und Schriftsteller. Seine Roman-Trilogie «Syrian Tales» aus den Teilen «Fear’s Tale», «Revolution’s Tale» und «Murder’s Tale» erscheint zunächst online auf Arabisch.

Lesen
Lubna Abou Kheir
© Firas Shamsan

Lubna Abou Kheir

Lubna Abou Kheir studierte dramatisches Schreiben an der Hochschule in Damaskus. Seit 2016 lebt sie als Autorin, Theaterwissenschaftlerin und Schauspielerin in Zürich. Als Theaterautorin debütierte sie in der Schweiz mit dem Stück «Damaszener Café» im Theater Tuchlaube in Aarau. Seitdem folgten weitere Engagements u. a. in der Kaserne Basel und am Theater Neumarkt in Zürich.

Lesen
Jafar Sael
© Privat

Jafar Sael

Jafar Sael ist 1997 in Herat, Afghanistan, geboren. Bereits als Jugendlicher fing er an, Gedichte zu schreiben und sie auch vor einem Publikum vorzutragen. Philosophie, Lyrik und Musik sind seine Leidenschaften. Er schreibt ausserdem Songtexte, singt im Intergalaktischen Chor Zürich und macht seine ersten Schritte in der Malerei.

Lesen
Hussein Mohammadi
© Djamila Grossman

Hussein Mohammadi

geboren 1986 in Afghanistan, ist im Iran aufgewachsen. Schon früh begann er zu malen und literarisch zu schreiben. Seine erste Ausstellung fand 2006 in Teheran statt, seine ersten beiden Romane wurden von der iranischen Regierung zensiert und nicht veröffentlicht.

Lesen

Datenschutzerklärung