Weiter Schreiben -
Der Newsletter

So vielstimmig ist die Gegenwartsliteratur.
Abonnieren Sie unseren Weiter Schreiben-Newsletter, und wir schicken Ihnen
die neuesten Texte unserer Autor*innen.

Newsletter abonnieren
Nein danke
Logo Weiter Schreiben
Menu
Recherche
De | It
Logo Weiter Schreiben
Menu
Veranstaltungen > 15. Oktober 2021
15. Oktober 2021, 20:00 Uhr

Weiter Schreiben Schweiz mit Jafar Sael und Usama Al Shahmani | Theaterwerkstatt Frauenfeld

Lesung und Gespräch, Moderation: Ana Sobral

Weiter Schreiben Schweiz mit Jafar Sael und Usama Al Shahmani | Theaterwerkstatt Frauenfeld
© Vanessa Puetener

«Weiter Schreiben Schweiz» / www.weiterschreiben-schweiz.jetzt ist ein Portal für Literatur aus Kriegs- und Krisengebieten, auf dem Autor*innen, die im Exil leben, ihre Texte im Original und in deutscher Übersetzung veröffentlichen. Sie arbeiten in Tandems mit Autor*innen zusammen, die in der Schweiz etabliert sind und tauschen sich persönlich, politisch und künstlerisch aus. Der afghanische Dichter Jafar Sael und der Frauenfelder Schriftsteller Usama Al Shahmani bilden seit ein paar Wochen ein solches Tandem.

Und weil es für die beiden Autoren naturgemäß kaum einen schöneren Ort geben kann, um sich und ihre Texte besser kennenzulernen, haben sie sich am Freitagabend, den 15. Oktober auf der Werkstattbühne der Theaterwerkstatt Gleis 5 verabredet. Dort werden sie Auszüge aus ihren Texten lesen und darüber sprechen, warum sie bei «Weiter Schreiben Schweiz» mitmachen und darüber was es heisst, im Exil zu leben und zu schreiben.

Es moderiert Ana Sobral (Projektleiterin).

Eintritt frei, Reservation nicht erforderlich

Jafar Sael ist 1997 in Herat, Afghanistan, geboren. Bereits als Jugendlicher fing er an, Gedichte zu schreiben und sie auch vor einem Publikum vorzutragen. Philosophie, Lyrik und Musik sind seine Leidenschaften. Er schreibt ausserdem Songtexte, singt im Intergalaktischen Chor Zürich und macht seine ersten Schritte in der Malerei.

Usama Al Shahmani ist in Bagdad aufgewachsen und lebt mit seiner Familie in Frauenfeld. Er hat arabische Sprache und moderne arabische Literatur studiert und veröffentlichte im Irak drei literaturwissenschaftliche Bücher, bevor er 2002 wegen eines Theaterstücks in die Schweiz fliehen musste. Sein erster Roman «In der Fremde sprechen die Bäume arabisch» wurde mehrfach ausgezeichnet. 2020 erschien der Roman «Im Fallen lernt die Feder fliegen» (Limmat Verlag).

Ana Sobral ist Literaturwissenschaftlerin und Moderatorin. Sie ist in Angola geboren und teilweise dort, in Ex-Jugoslawien und in Portugal aufgewachsen. Bis 2021 war sie Assistenzprofessorin für Global Literatures in English an der Universität Zürich und bietet heute Workshops zu Postkolonialismus, Antirassismus und Rapmusik an. Ausserdem ist sie beim Büro für Kulturkooperation artlink tätig​, und in Kooperation mit artlink Künstlerische Co-Leiterin von Weiter Schreiben Schweiz.

«Weiter Schreiben Schweiz» wird von Pro Helvetia, der Ernst Göhner Stiftung, der Literaturförderung der Stadt Zürich, der Fondation Jan Michalski, der Oertli Stiftung, der Landis & Gyr Stiftung, dem Kanton Thurgau und dem Kanton Zürich unterstützt.

Theaterwerkstatt Gleis 5 - Frauenfeld

Lesen & Hören

Der Geruch des Regens
© Farouk Mohammad

Der Geruch des Regens

Der Duft von Rosen / Der Geruch des Weizens / Der Geruch des Regens im Frühjahr und wie frisch er ist

Lesenبوی باران

Autor*innen

Jafar Sael
© Privat

Jafar Sael

Jafar Sael ist 1997 in Herat, Afghanistan, geboren. Bereits als Jugendlicher fing er an, Gedichte zu schreiben und sie auch vor einem Publikum vorzutragen. Philosophie, Lyrik und Musik sind seine Leidenschaften. Er schreibt ausserdem Songtexte, singt im Intergalaktischen Chor Zürich und macht seine ersten Schritte in der Malerei.

Lesen

Datenschutzerklärung

ContactMentions légalesLettre d'information